Verlag

Illustration aus einem Verlagsprojekt von Cornelius Rinne

Unsere Sprache unterscheidet zwischen Wörtern und Worten.

Wörter sind die kleinste grammatische Einheit eines Satzes. Ein Satz besteht aus mehreren Wörtern.

Worte bezeichnen hingegen Zitate, Redewendungen oder meinen gleich die Sprache im Allgemeinen. Sie existieren im Kopf. Große Worte sind Gedanken berühmter, kluger Menschen. In Sätze gefasst bestehen aber auch sie – wie die Wörter – aus Buchstaben. All das findet man in Büchern.

Buchstaben sind als Schriftzeichen der kleinste gemeinsame Nenner. Verschiedene Sprachen haben unterschiedlich viele Zeichen in ihrem Alphabet. Die griechische Schrift hat 24 Buchstaben, die russische 33, unser Alphabet hat 26 Buchstaben. Diese 26 Buchstaben sind die Basis für jedes Buch. Und sie sind der kleinste gemeinsame Nenner von Autor und Verleger.

Als sich der Krefelder Magenta Verlag im Jahr 2012 gründete, hatte er das erste Buch bereits erfolgreich verlegt. Mit „Madame Baguette und Monsieur Filou“ startete 2010 eine ungewöhnliche Sprachreise durch die französische Kultur- und Sozialgeschichte, die in dem Sammelband 2016 noch einmal Fahrt aufnimmt. Wörter sind reiselustig und wandlungsfähig. Das launige Tagebuch eines Reisebus-Chauffeurs nimmt die Leser ebenso mit auf Reisen wie die mit Anekdoten gespickten Krefelder Stadtrundfahrten. Die Lust am Fabulieren eint die Autoren, sie alle berichten aus erster Hand. Und wenn wie bei den Krimis doch Fiktion ins Spiel kommt, lässt sich immer noch der historische Hintergrund nachweisen. Jeder Autor gibt seinem Thema eine ganz eigene Handschrift. Ihnen allen ist die Aufmerksamkeit eines interessierten Lesepublikums sicher.

Der Verleger dieser Bücher, Albin Kremnitzmüller, ist von Haus aus Grafiker. Als Seiteneinsteiger wurde er zum „Buchmacher“ im wahrsten Sinn des Wortes. Ob Antiqua oder Grotesk, mit welcher Schriftart selbst das Inhaltsverzeichnis gedruckt wird, ist ihm nicht egal. Typografie ist für ihn im weiten Bereich von Layout und Design ein wichtiger Aspekt. In den Publikationen des Magenta-Verlags bringt Albin Kremnitzmüller seine Leidenschaft und seinen bibliophilen Ehrgeiz ohne Kompromisse in adäquater Form und mit passendem Inhalt in Einklang.